Skip to main content

Was ist Histaminunverträglichkeit?

Histamin ist natürlicherweise in fast allen Lebensmitteln enthalten. Es fungiert im Körpr als Hormon und Neurotransmitter. Abgebaut wird Histamin durch eine Enzym-Kombination, die bei einer Histamin-Intoleranz nicht mehr oder nicht mehr vollständig funktioniert. Symptome für eine Unverträglichkeit sind besonders vielfältig und reichen von Hautveränderungen über Kopfschmerzen,  Blähungen und Bauchschmerzen bis zu Bluthochdruck, Depressionen oder Schlafstörungen.

Durch die Einnahme eines fehlenden Enzyms und/oder Anti-Allergikums vor einer histaminhaltigen Mahlzeit können die Beschwerden jedoch ganz verschwinden oder stark eingeschränkt werden.